Wissen: Information, Illustration und Visualisierung für Fachpublikum

Visualisierung

Erfassen und verstehen der Umwelt, pikturaler Aufbau von Kontextwissen, Kartengrafik und visuelle Generalisierung.

Wissenschaftskommunikation

Maßgeschneiderte Leistungspakete für Forschung und Wissenschaft:

➔ präsentieren und publizieren
➔ entlasten und begleiten
➔ gestalten und visualisieren

Mentale Modelle

Der Begriff aus der Kognitionswissenschaft beschreibt, was entsteht, wenn ein Mensch Wissen erwirbt oder Verständnis gewinnt. In der Psychologie dienen Mentale Modelle zur Erklärung menschlicher Lern- und Arbeitsleistungen, die auch auf Ergonomie und Software-Ergonomie angewendet werden. Als gedankliche Modelle dienen sie zum Verständnis eines Ausschnitts aus der realen Welt. So sind sie auch Grundlage zur Planung und Steuerung von Handlungen.

Mentale Modelle können eher handlungsorientiert oder vorwiegend verstehensorientiert sein. Zur Gewährleistung von Orientierung in Informationsräumen und bei digitalen Medien können sie die Auswahl  geeigneter Gestaltungsmittel unterstützen.

Wissenschaft und Design

Erkenntnisse aus den Kommunikations- und Medienwissenschaften, Semiotik, Psychologie und Wahrnehmungstheorie fließen in den Entwicklungsprozess von Design-Lösungen ein.

Das Symbol für Wissen: Information, Illustration und Visualisierung für Fachpublikum zeigt eine stilisierte Glühbirne.

Wissen

Layout und Grafik: Schrift und Bild für Print und Online

Inhalt und Form für einen bestimmten Zweck

Der Zugang zu Information hat immer eine semantische und eine syntaktische Dimension, ist einerseits vom Inhalt des Mediums bestimmt und andererseits von den formalen Rahmenbedingungen, die als Design für das Medium definiert werden. Gestaltung nutzt Raster und Rastersysteme, die als syntaktische Struktur auf die zu kommunizierenden Inhalten ausgerichtet werden.

Systemische Typografie

Mit systemischen Fragestellungen der Typografie setzt sich die Makrotypografie auseinander, den übergeordneten Strukturen der typografischen Gestaltung. Die Makrotypografie – auch Großtypografie – befasst sich mit dem Format, der Größe und Platzierung der Satzkolumnen und Abbildungen sowie mit der Organisation und visuellen Hierarchisierung von Text in verschiedenen visuellen Medien. Mit der Ausrichtung grafischer Strukturen auf bestimmte Zielgruppen nutzt die Makrogestaltung Erkenntnisse aus den Cultural und Visual Studies.

Symbol für Layout und Grafik: Schrift und Bild für Print und Online als stilisierte Layoutseite.

Layout und Grafik

Zeichen: Signets, Marken, Symbole, Piktogramme und Schrift

Logo, Signet, Marke

Unternehmen, Institutionen, Produkte und Dienstleistungein erhalten durch den Einsatz von Bild- und Wortzeichen visuelle Identität.

Schrift und Typografie

Ein Großteil uns umgebender Medien trägt Schriftzeichen: Buchstaben, Begriffe, Sätze und Texte sind in unserer medial geprägten Gesellschaft allgegenwärtig. Diese Zeichen  sind bewusst zusammengestellt: in bestimmten Medien, zu definierter Zeit und für bestimmte Leserinnen und Leser.

Damit diese Zeichen richtig wahrgenommen und verstanden werden, sind die Zeichen nach bestimmten Prinzipien geordnet und dargestellt: Prinzipien der typografischen Gestaltung.

Symbol für Zeichen: Signets, Marken, Symbole, Piktogramme und Schrift zeigt eine stilisierte, nach rechts oben weisende Hand

Zeichen